Freitag, 6. Januar 2012

Lotterie und Leistung


Kleiner Nachschlag: Was ist der Unterschied zwischen unserem Wirtschaftssystem und dem Lotteriespiel? In beiden werden die Gewinn- und Verliererchancen nach dem Zufallsprinzip verteilt. Der Unterschied liegt darin, dass beim Lotteriespiel die Gewinner von den Verlierern freiwillig finanziert werden (niemand ist zum Lotteriespielen gezwungen), während im anderen Fall alle Marktteilnehmer die Gewinner finanzieren – und aus dem Markt kann nur aussteigen, wer sich vollständig selber versorgen kann, was gerade durch unser Wirtschaftssystem unmöglich gemacht wird. 

Ein anderer Unterschied liegt darin, dass das Wirtschaftssystem von allen jede Menge Leistung verlangt und diese auch zu honorieren bereit ist, damit auch wieder Geld zum Konsumieren da ist.  Wer aber die großen Treffer macht, bestimmt der Zufall. Welche Leistungen also mit Reichtum und nicht bloß mit Einkommen belohnt werden, hängt von den unvorhersehbaren Entwicklungen des Marktes ab.

Noch ein kleines Detail zu den Lotteriespielern, denen wir alle wiederum auch dankbar sein können – sie spenden ja durch ihren freiwilligen Einsatz auch einen Teil in die Steuerkasse, was uns allen zugute kommt... (Lukas Resetarits hat das einmal als Deppensteuer bezeichnet.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten